Home » Boxspringbett Bea Test

Boxspringbett Bea Test

  • Matratzen verrutschen schnell
  • Relativ weicher Topper für H3
  • Keine Herstellergarantie
  • Nähte an einigen Stellen unsauber verarbeitet
  • Kaum Bodenfreiheit = ↓Luftzirkulation, ↓Putzen

Boxspringbett Bea von Möbelfreude

Zum Anbieter

1. Kundenservice, Lieferung & Verpackung

Ich habe das Boxspringbett Bea von Möbelfreude über Amazon bestellt und es wurde nach 9 Werktagen geliefert. Ganz interessant fand ich, dass die Abbuchung erst 3 Werktage nach der Bestellung des Bettes erfolgte. Ein Tag vor der Lieferung bekam ich einen Anruf von der Spedition, bei
dem mir mit
geteilt wurde, dass das Bett am nächsten Tag zwischen 13-17 Uhr geliefert wird. Eine Stunde vor Lieferung bekam ich am nächsten Tag nochmals einen Anruf von der Spedition, bei der mir die genaue Ankunftszeit mitgeteilt wurde. Die Spediteure machten einen netten Eindruck, konnten allerdings sehr schlecht Deutsch sprechen, weshalb sich die telefonische Kommunikation schwierig gestaltete. Die Lieferung kam pünktlich und wurde mir bis ins Schlafzimmer geliefert. Die Einzelteile des Bea Boxspringbettes waren sehr gut verpackt, auch die Ecken und Kanten waren nochmal extra durch Pappe geschützt. Positiv fand ich auch, dass der Topper nur einmal geklappt und nicht gerollt war, so lag er gleich perfekt auf dem Bett ohne ihn längere Zeit „ausrollen“ zu müssen. Der beim Bea Boxspringbett enthaltene Lieferschein war an die falsche
 Person adressiert, das Modell entsprach aber meiner Bestellung und außen am Lieferschein stand auch wieder meine richtige Anschrift. Der Versand des Bettes ist in ganz Deutschland kostenfrei.
Fazit: Der Kundenservice kann positiv bewertet werden, da man über 2 Anrufe über die Ankunft vom Bea Boxspringbett informiert wird und sich das Zeitfenster der Ankunft während der 2 Anrufe weiter eingrenzt. Die Lieferung war gut, bis auf die schwierige

Kommunikation aufgrund der sehr schlechten Deutschkenntnisse der Lieferanten. Die Verpackung des Bea Boxspringbettes war sehr gut (keine offenen Stellen), allerdings auch sehr viel Verpackungsmaterial.

2. Aufbau

Der Aufbau des Bea Bosxpringbettes dauerte mit 2 Personen (mit guter Ikea-Aufbau-Erfahrung) circa 57 Minuten, davon 25 Minuten nur für das Auspacken der Pakete. Möglicherweise könnte das Bett auch eine kräftige Person alleine aufbauen, ich würde Euch allerdings empfehlen zu zweit das Bett aufzubauen, da es schneller und deutlicher einfacher geht. In unserem Video kannst Du dir unseren Aufbau im Zeitraffer anschauen:

Was du für den Aufbau benötigst oder was sehr hilfreich wäre:

  • Cuttermesser
  • genügend Platz (vor allem für das viele Verpackungsmaterial)
  • Kreuzschraubenzieher

 
Der Aufbau war nicht besonders anspruchsvoll. Jemand der aber nicht so viel Erfahrung im Aufbau von Möbeln hat, wird vielleicht durch die eher dürftige Anleitung etwas länger brauchen. Die Schrauben waren im Kopfteil des Bettes versteckt, so dass man erst nach einigem Suchen fündig geworden ist. Das Schrauben-Paket war vollständig und konnte auch sehr schnell den entsprechenden Stellen zugeordnet werden.
 
 
Fazit: Die einzelnen Pakete von der Verpackung zu befreien hat sehr lange gedauert (25 Minuten). Die Schrauben waren schlecht zu finden, da sie im Kopfteil „versteckt“ waren. Der Aufbau war mit 2 Personen insgesamt recht einfach und dauerte 50 Minuten. Nachteilig ist, dass zu dem Boxspringbett Bealeider kein zubuchbarer Aufbauservice angeboten wird.

 


3. Qualität, Verarbeitung & Design

 

Nähte & Reißverschlüsse

Die Nähte des Boxspringbettes Bea von Möbelfreude sind von der Verarbeitung mittelmäßig zu bewerten. An einigen Stellen (siehe Bilder) haben sich die Nähte schon ein kleines bisschen gelöst. Außerdem lassen sich die Reißverschlüsse schon bei der ersten Nutzung schlecht Öffnen und Schließen. Hier merkt man deutlich, dass be der Verarbeitung des Bettes gespart

wurde.
 

 

Bezüge

Bei den Bezügen kam es zu keiner Farbabweichung vom Produktbild. Der Bezug ist ein einfacher Möbelstoff der Dir in 5 Farbmöglichkeiten zur Auswahl steht:

 
• anthrazit • midnight-blue • beige-grau • schwarz • hellgrau
 
Durch die recht große Farbauswahl wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Positiv ist außerdem, dass die Bezüge vom Topper und den Obermatratzen abnehmbar und somit waschbar sind. Leider war der Stoff auf der Unterseite leicht beschmutzt (siehe Bild). Dies ist zwar, wenn das Bett einmal richtig steht ziemlich egal, aber bei einem neuen Bett erwartet man, dass alles sauber ist. Des Weiteren finde ich es sehr schade,dass die Obermatratze nicht mit einem rutschfesten Stoff ausgestattet ist, so dass die Boxen und der Topper wirklich sehr schnell verrutschten.
 

 
 

Geruchsbildung

Die einzelnen Teile des Bettes riechen gar nicht oder teilweise nur nach leichtem Holz/Baumarktgeruch, welcher  aber schnell verschwindet. Der Topper hingegen hat einen leichten Chemiegeruch (oder man könnte auch sageneinen leichten Socken oder Katzenklogeruch ;D) auch nach 48 Stunden (bei geschlossenem Fenster) riecht der Topper noch immer.
 
 

Bettgestell

Der Holzrahmen sowie das Kopfteil des Bea Boxspringbettes besteht aus Spannplatte, welche im Vergleich zu Massiv- oder
Schichtholz leichter, aber deutlich instabiler ist.
 


Kopfteil

Das Kopfteil besteht aus Spannplatte und an einigen Stellen aus Pappe. Auf den Produktbildern bei Amazon oder Möbelfreude macht das Kopfteil einen sehr weichen Eindruck, dem ist allerdings nicht so. Das Kopfteil ist mit wenig Füllstoff ausgestattet und somit recht hart. Zum Anlehnen und gemütlichen Lesen würde ich also ein zusätzliches Kissen empfehlen. Das Kopfteil wird mit 4 Flügelschrauben am unteren Ende des Bettkasten befestigt.

Trotz des relativ niedrigen Kopfteils von 113 cm wackelt das Kopfteil. Durch das recht lockere und schmale Kopfteil sollte das Bett nicht frei im Raum stehen, sondern eine Wand zur Unterstützung haben. Außerdem ist das Kopfteil hinten nicht mit Möbelstoff bezogen. Das Kopfteil des Bettes ist mit einer quadratischen Steppung sehr schlicht gestaltet. Teilweise
sind die Nähte nicht richtig verarbeitet und leicht schief (siehe Bildergalerie). den Produktbildern bei Amazon

 
 
Bei der Auswahl der Maße solltest du mit einplanen, dass das Kopfteil des Bettes an beiden Seiten circa 10cm über steht.ttet und somit recht hart. Zum Anlehnen und gemütlichen Lesen würde ich also ein zusätzliches Kissen empfehlen. Das
 Kopfteil wird mit 4 Flügelschrauben am unteren Ende des Bettkasten befestigt.
 

 

Bettfüße

Die Bettfüße kann ich leider aus verschiedenen Gründen nur schlecht bewerten. Zum einen bestehen sie aus Kunststoff,was das Bett qualitativ abwertet (auch wenn sie nicht sichtbar sind).
Auch die sehr niedrige Höhe von nur 2 cm sorgt für eine schlechte Durchlüftung des gesamten Bettes und ist schlecht zum Putzen – nicht mal ein dünner Staubwedel passt unter das Boxspringbett Bea.

Herstellergarantie

Das Bea Boxspringbett bietet leider keine Herstellergarantie an.

 

 
 
Fazit: An der Verarbeitung dieses Bettes wurde an unterschiedlichen Stellen (Kopfteil, Bettfüßen, Nähten, Reißverschluss) gespart. Aus diesen Gründen ist die Qualität dieses Boxspringbettes eher mittelmäßig zu bewerten. Das Design vom Boxspringbett Bea ist zeitgemäß, modern und schlicht gestaltet. Die Farbe entspricht dem Produktbild. Mein Fazit an dieser Stelle ist: Das Bett sieht schön aus, aber es wurde leider an vielen Ecken gespart.


4. 
Schlafkomfort

Topper

Das Bea Boxspringbett ist mit einem Viscoschaum Topper ausgestattet. Der Viscoschaum-Topper reagiert auf Wärme und schmiegt sich so den Körperkonturen an (siehe Foto). Ein guter Viscoschaumtopper kann den Rücken sehr gut unterstützen und so insbesondere für Personen, welche unter Rückenschmerzen leiden von Vorteil sein. Wenn Du in der Nacht stark schwitzt oder unruhig schläfst dann kann ich dir diesen Topper leider nicht empfehlen, denn der Topper braucht einen Moment um in die ursprüngliche Position zurückzukommen.
Das Raumgewicht dieses Toppers ist mit RG 45 relativ gut, die Höhe ist mit seinen 4 cm allerdings sehr flach (Herstellerangaben sind 5 cm, allerdings nur mit Bezug).
Der Topper ist sehr weich und weist einen guten Memory-Effekt auf. Allerdings geht er nur sehr langsam in seine Ursprungsposition zurück und knistert dabei leise. Bei Personen über 90kg drückt sich der Topper zu stark ein und es ist kein Memory-Effekt möglich.
Positiv am Topper kann ich bewerten, dass es ein durchgängiger Topper ist und so eine unangenehme Besucherritze vermieden wird. Außerdem ist der Bezug des Toppers abnehmbar und waschbar.
Des Weiteren kam der Topper bei der Lieferung nicht gerollt, sondern nur einmal geklappt an. So hat er hat nicht lange gebraucht, um sich komplett auszurollen. Der Topper weist einen leichten Chemiegeruch auf.

ochwertige Matratzen besitzen 250-300 Federn pro m² auf). Der Bezug der Obermatratze lässt sich mit einem Reißverschluss entfernen.

Bis 60 kg Bis 85 kg Bis 100 kg
H2 Weich Sehr Weich Ungeeignet
H3 Mittelfest Weich Sehr Weich

Der Schlafkomfort bezüglich der Obermatratze lässt sich als mittelmäßig bewerten und ist für Härtegrad 3 relativ weich.

Untermatratze

Die Untermatratze besteht aus einer Bonell-Federkern-Matratze. Bonell-Federkern-Matratzen zählen zu den billigen Federkernmatratzen, da es sich allerdings „nur“ um die Untermatratze handelt ist diese als ausreichend zu bewerten.

Körperunterstützung

Durch den sehr dünnen Topper ist die Körperunterstützung leider nur als mittelmäßig zu bewerten und bei schweren Personen eigentlich so gut wie gar nicht vorhanden.

Schwingungen/ Sicherung der Matratzen

Bewegungen des Partners merkt man nicht. Allerdings verrutscht der Topper sowie die Box der Obermatratzen relativ leicht. Das Bettgestell aus Spannplatte ist halt relativ leicht, was beim Aufbau und bei einem Umzug vielleicht praktisch ist aber beim täglichen Verrutschen nervig werden kann. Am nächsten Morgen sind die Oberboxen des Bettes deutlich verrutscht – eine Eigenschaft die ich langfristig sehr nervig finde.
Fazit: Wenn Sie mehr als 100kg wiegen kann ich Ihnen nur von diesem Bett abraten, da es trotz Härtegrad 3 relativ weich ist und sich der dünne Topper und die Obermatratze sehr stark eindrücken. Die Qualität der Matratzen und des Toppers sind definitiv eher im mittleren Qualitäts-Bereich einzuordnen.

Das Boxspringbett Bea liegt im Mittelfeld der Boxspringbetten. Leider wurde bei diesem Bett an vielen Ecken gespart, dadurch kann meiner Meinung nach der hohe Preis nicht gerechtfertigt werden. Für den Preis hätte ich also eine deutlich bessere Qualität erwartet, entweder bei den Matratzen oder beim Bettgestell. Der Kundenservice ist insgesamt positiv zu bewerten und die Pakete waren sehr gut verpackt, nur die Unterseite des Bettes weist leichte Verschmutzungen auf. Der Aufbau dauerte mit 2 Personen (mit Ikea-Aufbau-Erfahrung) um die 59 Minuten. Leider wird zu diesem Bett kein zubuchbarer Aufbauservice angeboten. Wenn Sie mehr als 100kg wiegen, dann kann ich Ihnen dieses Boxspringbett nicht empfehlen. Auch die Qualität und Verarbeitung des Bettes sind eher mittelmäßig – für den relativ hohen Preis leider eine kleine Enttäuschung.

Datenblatt

Eigenschaft Beschreibung
Stellmaß 90 x 200cm, 100 x 200cm, 140 x 200cm, 160 x 200cm, 160 x 220cm, 180 x 200cm, 200 x200cm, 200 x 220cm, 220 x 200cm, 220 x 220cm
Belastung max. 100 kg
Elektro Motor Nein
Lieferzustand Sehr gut
Füße Material Kunststoff
Lieferart Per Spedition
Garantie keine
Liege- und Sitzhöhe 65cm
Kopfteil Höhe 113cm
Topper Höhe 4cm
Füße Höhe 2cm
Topper Bezug waschbar
Unterbox Bezug waschbar
Kopfteil Polsterung hart