Home » Deko und Zubehör » Diese Bilder eignen sich für das Schlafzimmer

Diese Bilder eignen sich für das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer soll ein Ort der Ruhe und des Wohlfühlens sein. Kahle Wände und dunkle Farben vermitteln oftmals eine unbehagliche Atmosphäre. Rasche Abhilfe bieten tolle Bilder, beispielsweise von imposanten Naturaufnahmen.

Ausgeglichen Schlafen: Diese Farben helfen dabei

Damit die Gedanken vor dem Schlafengehen zur Ruhe kommen können, sollten die Dekorationselemente und Farben nicht nach Party schreien. Beruhigend wir können beispielsweise Blau- oder Grüntöne sowie eine Komposition aus Schwarz und Weiß. Diese Klarheit besänftigt die Stimmung und bringt den Geist zur Ruhe.

Bilderrahmen mit Naturaufnahmen sind das i-Tüpfelchen an den Wänden und sorgen zusätzlich für Wohlbehagen. Besonders beliebt sind Bilder mit Blick auf die Weite des Ozeans oder von einem Berggipfel aus in ein wunderschönes Tal. So, wie der Blick hier schreiben kann, finden auch die Gedanken Entscheidungsfreiheit und dürfen den Tag mit all seinen Herausforderungen und Stresssituationen davon fliegen lassen.

Große Bilder machen sich besser

Damit das gewünschte Bild Schlafzimmer besonders gut zur Geltung kommt, ist die richtige Größe entscheidend. Die Bettbreite ist eine gute Orientierung, um das passende Bild zu finden. Ist das Bett beispielsweise 200 cm breit, darf der Rahmen die gleichen Abmaße haben. Ist er deutlich kürzer, wirkt die Gesamtkomposition häufig unruhig. Auch mehrere kleine Bilder an der Wand sorgen für Vitalität statt Ruhe.

Auch die Auswahl der zu gestaltenden Bände ist für die Schlafqualität essenziell. Wer beim Einschlafen auf eine Wand mit vielen einzelnen Bildern in bunten Farben blickt, wühlt sein Gehirn unbewusst auf. Rot- und Gelbnuancen wirken belebend, gedeckte Blautönen hingegen beruhigend. Besser sind Wandfarben in gedeckten, kühlen Tönen und lieber ein großflächiges Bild statt mehrerer kleiner Designelemente.

Tipp: Duftkerzen zaubern zusätzliche Gemütlichkeit ins Schlafzimmer

Manchmal assoziieren wir auch mit bestimmten Düften ein wohliges Gefühl. So erinnern Zimt und Vanille häufig an eine Weihnachtsstimmung, während Zitrusdüfte unwillkürlich Lust auf Urlaub, Sonne Strand und Meer aufkommen lassen.

Auch unsere Nase kann mit dem passenden Duft zur Entspannung beitragen. Beruhigend wirken beispielsweise schwere Düfte in holziger Note. Die Gemütlichkeit der flackernden Kerzenflamme könnte unbeaufsichtigt jedoch schlimme Folgen haben. Deshalb sind elektrische Kerzen gepaart mit Duftstäbchen eine gute Möglichkeit, um Wohlbehagen und Sicherheit miteinander zu verbinden.

Kuschelige Bettwaren helfen beim Einschlafen

Gemütlich in die Kissen einkuscheln, die Decke um den Körper schlingen und das Gefühl des weichen Stoffs auf der Haut spüren – so stellen sich viele ihre Traumvorstellung vom Einschlafen vor. Entscheidend für die Schlafqualität ist auch der Wohlfühlfaktor bei den Bettwaren. Die Matratze sollte sich gut anfühlen und keine Schmerzen verursachen. Bettwäsche und Kissen sollten nicht kratzen oder auf der Haut reiben. Hierbei unbedingt auch mögliche Allergien (beispielsweise gegen bestimmte Textilien bzw. Farbstoffe) beachten.

Häufiges Wälzen und ein unruhiger Schlaf sind Anzeichen dafür, dass es vielleicht Zeit für eine Veränderung und neue Bettwäsche ist. Vor allem im Sommer sollte sie möglichst leicht und atmungsaktiv sein. Im Winter hingegen werden häufig kuschelige Stoffe bevorzugt. Auch die Anzahl der Kissen im Bett trägt zum wohligen Schlafgenuss bei. Einige mögen es, wenn zwei, drei oder mehr Kissen im Bett liegen, um sich darin so richtig einzukuscheln. Andere bevorzugen nur ein Kissen und empfinden mehrere sogar als störend.

Ähnliche Beiträge