Home » Ratgeber » Erholsamer Schlaf, so wichtig ist die richtige Bettwäsche

Erholsamer Schlaf, so wichtig ist die richtige Bettwäsche

Du weißt selbst, wie wichtig gesunder Schlaf für dich und deinen Körper ist. Wenn du morgens nicht ausgeruht bist, fehlt dir über den ganzen Tag verteilt die Energie. Der Einfluss deines Schlafzimmers ist immens, wenn du dich wohlfühlst, schläfst du einfach besser. Dabei geht es aber nicht nur um das Ambiente und um die passende Matratze. Auch die Ausstattung deines Betts spielt eine entscheidende Rolle. Wenn du dich in Luxus Bettwäsche einkuschelst, fühlst du dich automatisch wohler und schläfst vielleicht sogar besser.

Warum du auch Zuhause wie im Hotel schlafen solltest

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die Bettwäsche im Hotel ganz besonders hochwertig ist? Der Gast soll sich bei seinem Aufenthalt wohlfühlen und im Bett rundum entspannen. Den Effekt willst du auch außerhalb deines Urlaubs genießen können? Dann nutze Hotelbettwäsche für Zuhause und fühle dich jede Nacht wie auf Wolke 7. Premium-Bettwäsche ist nicht nur optisch ansprechend, sie sorgt auch körperlich für mehr Komfort.

Dabei muss deine Bettwäsche anpassungsfähig sein. Im Sommer mag ein Satin-Überzug angenehm kühlend wirken. Im Winter hingegen hat er einen unangenehmen Effekt. Bettwäsche in Top-Baumwoll-Qualität passt sich deinem Körper an. Sie wärmt dich, wenn du es brauchst und liefert angenehme Kühle, wenn es draußen zu heiß ist.

Das richtige Material – so findest du Deinen Allrounder

Nicht nur die Auswahl an Betten ist groß, auch bei der Bettwäsche hast du viel Spielraum. Beim Kauf musst du dich zunächst für ein passendes Material entscheiden, bevor du nach Größe, Dekor und Farbe Ausschau hältst. Du magst es natürlich und setzt auf ein anschmiegsames Gefühl auf deiner Haut? Entscheide dich für atmungsaktive Baumwolle, die besonders robust ist. Ein gutes Material für Allergiker, da du Baumwollbettwäsche bei bis zu 95 °C waschen kannst.

Wusstest du, dass Baumwolle als besonders hygienisch gilt? Wenn du schläfst, saugt der Stoff zwischen 60 und 65 % an Flüssigkeit einfach auf und gibt sie nach und nach an die Raumluft ab. So bleibt dein Körper angenehm trocken und lästiges Schwitzen gehört zur Vergangenheit.

Ein weiteres Material für Bettwäsche ist Mikrofaser. Diese Bettwäsche ist besonders günstig, da die künstlich hergestellten Polyesterfasern billig in der Herstellung sind. Mikrofaser ist kaum atmungsaktiv, trocknet aber sehr schnell. Leidest du unter einer Hausstauballergie, kann Mikrofaser ein Vorteil für dich sein. Du kannst das Material zwar höchstens bei 60 °C waschen, dafür haften Milben und andere Allergene erst gar nicht an der Oberfläche.

Fazit: Deine Bettwäsche muss zu dir passen

Die meisten Menschen können selbst im Sommer nicht ohne Bettdecke schlafen. Damit du dich wirklich wohlfühlst, brauchst du die passende Bettwäsche. Entscheidend ist aber auch der Inhalt, wenn deine Bettdecke zu dick oder zu dünn ist, kann auch der Überzug nicht alles kompensieren. Finde deinen Stoff, der sich auf deiner Haut angenehm anfühlt.

So ansprechend Stoffe wie Biber oder Satin auf den ersten Blick wirken, so problematisch sind sie bei der Anwendung. Biber sorgt für Schweißausbrüche in der Nacht, wohingegen Satin zu kühlend wirken kann. Wenn du unsicher bist, entscheide dich immer für Baumwolle, damit hast du einen Allrounder gefunden.

Ähnliche Beiträge