Boxspringbetten für Übergewichtige

– Was ist zu beachten? –

Übergewicht ist mittlerweile eine Problematik von der, laut Studien, etwa jeder fünfte Deutsche betroffen ist. Für Menschen mit Übergewicht gestaltet sich die Bettenauswahl oft problematisch. Denn für sie gilt es bei der Bettenauswahl besonders umsichtig zu sein, da vor allem eine gewisse Stabilität und Robustheit gewahrt sein muss.
Dieser Problematik sind aber nicht nur Menschen ausgesetzt die im klassischen Sinne an Übergewicht leiden, sondern auch viele Bodybuilder. Diese haben aufgrund ihrer Muskelmasse, zumindest in der starren Theorie, einen zu hohen BMI und sollten daher ebenfalls ihren Bettenkauf sorgsam und überlegt angehen.

 

Boxspringbetten als perfekte Lösung für jedes Gewicht

Bisher ist der größte Teil der Möbelindustrie in Deutschland noch nicht wirklich auf die Idee gekommen von Übergewicht betroffene Menschen als Zielgruppe zu begreifen und spezielle Angebote zu entwickeln. In den USA, der Heimat des Boxspringbetts, hingegen gibt es solche Angebote schon länger.

Doch mit der derzeitigen stetig steigenden Beliebtheit der Boxspringbetten, steigt auch das Angebot an Betten, die für Übergewichtige geeignet sind.
Für schwerere Menschen scheinen Boxspringbetten hingegen ideal geeignet zu sein, da die Matratze auf den Boxsprings liegt und somit das Gewicht besser abgefangen und verteilt wird. Besser als es bei einem stereotypen Lattenrostbett der Fall wäre.
Außerdem ist die Höhe des Boxspringbetts speziell für Leute mit Übergewicht von Vorteil.

Doch der Kauf des Boxspringbettes allein ist noch keine Garantie für Stabilität und guten Schlaf. Ein Boxspringbett sollte möglichst optimal an seinen Anwender angepasst sein, denn nur so wird deine Neuanschaffung auch wirklich zu einem besseren und erholsameren Schlaf führen.
Vor allem dein Gewicht spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, dein geeignetes Bett zu finden. Mit Übergewicht sollte man die richtige Größe und Robustheit des Bettes wählen.

Worauf du beim Erwerb deines Boxspringbettes auf jeden Fall achten solltest, erkläre ich Dir in diesem Artikel!

Westfalia-Polsterbetten-Boxspringbett

Darauf musst Du beim Boxspringbett achten:

Bei Übergewicht gibt es mehrere Faktoren, die bei der Anschaffung eines Boxspringbettes unbedingt beachtet werden sollten. Damit Du alles gut im Blick hast, nenne ich Dir die wichtigsten Dinge zum Boxspringbettenkauf mit Übergewicht.

Matratze und Boxspring an Dein Gewicht anpassen

Vor allem sollten Matratze und Boxspring sorgfältig ausgewählt und individuell gestaltet werden.
Das Boxspring selbst sollte möglichst eine moderne Tonnentaschenfederung besitzen, da nur diese eine wirklich feste Unterfederung bieten, die sich dem Körper anpasst.
Außerdem bietet es sich an eine Boxsprinvariante mit etwas mehr Federn anzuschaffen, da sonst die Gefahr besteht, dass das Bett zu weich ist und man förmlich „einsinkt“.
Bei zu weichen Betten besteht die erhöhte Gefahr, dass Du es schneller durchliegst und im schlimmsten Fall sogar Rückenschmerzen bekommst.

Welche Boxspringbettkomponenten eignen sich bei höhrem Gewicht?

Federanzahl: Bei 100 kg und mehr sollten im Boxspring schon wenigstens etwa 300 Federn (pro m²) und mehr verbaut sein.

Bettrahmen: Der Rahmen des Betts selbst sollte möglichst aus massiven Hartholz wie z.B. Eiche bestehen.
Achtung! Betten aus Pressholz sollten auf jeden Fall vermieden werden.

Matratze: Als Matratze bietet sich ebenfalls eine Tonnentaschenvariante an, da diese Gewicht optimal verteilen kann.
Idealerweise sollte es sich dabei um eine 7-Zonen-Matratze handeln. Darauf sollte, wie bei skandinavischen Boxspringbetten üblich, zusätzlich noch ein Topper liegen.

Topper: Den Topper selbst solltest du auf deine individuellen Bedürfnisse abstimmen. Empfehlenswert ist aber grundsätzlich ein Topper mit Schaumfüllung (z.B. Kaltschaum), der etwas dicker ist und über eine höhere Unempfindlichkeit und Elastizität verfügt.
Wenn Du Probleme mit Schwitzen oder Kälte hast, sollte dies natürlich vor allem bei der Topperauswahl berücksichtigt werden.
Der Topper ist vor allem nötig, um eine harte Matratze etwas weicher zu gestalten.
Wenn die Matratze aber bereits die ideale Härte hat, dient der Topper lediglich als weitere Polsterung und ist nicht unbedingt notwendig.

 

Choosing mattress and bed.

Wieso kein Metallbett gegen ein Boxspringbett ankommt

Wem vor allem an der Stabilität seines Bettes geraten ist, der dürfte wohl verständlicherweise auch Metallbetten in Erwägung ziehen, zumal diese häufig günstiger als Boxspringbetten sind.
Dabei ist allerdings zu bedenken, dass gerade günstige Metallbetten häufig Streben haben, die innen hohl sind. Dadurch wirkt es optisch zwar zunächst stabil und fest, bei hoher und ständiger Belastung geben die hohlen Streben jedoch noch schneller nach als Holz und zerbrechen.
Ein billiges Metallbett ist also keinesfalls eine vernünftige Alternative zum Boxspringbett.
Wer ein stabiles Bett will kommt also auch hier nicht darum herum, nach Betten mit hochwertiger Verarbeitung zu suchen und für diese ein wenig mehr Geld zu investieren.

 

Das Boxspringbett als stabiles und gemütliches Schlaferlebnis 

Es ist schon richtig…Bei der Bettenauswahl steht man ab einem gewissen Gewicht vor einer wirklichen Problemstellung. Das Bett muss stabil sein und das eigene Körpergewicht langfristig tragen, dabei aber gleichzeitig den bestmöglichen Komfort bieten. Standardbetten erfüllen diese Ansprüche in der Regel leider nicht.

Boxspringbetten hingegen bieten das, was schwere Menschen benötigen, um ein bestmögliches Schlaferlebnis zu erzielen.
Es bietet eine hohe Ein- und Ausstiegshöhe, ist in der Regel durch das Boxspring-Prinzip sehr gut belastbar und es gibt genügend große, sehr schicke Modelle.
Wer in ein stabiles Boxspringbett investiert, wird vermutlich so schnell kein neues Bett mehr benötigen. Wenn Du Dir dann noch qualitative Matratzen anschaffst, die auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist, kannst Du Dich auf einen erholsameren Schlaf ohne lästige Rückenschmerzen freuen.

 

Kriterien eines Boxspringbettes bei Übergewicht:

  • Stabiler Rahmen und Füße, möglichst aus robustem Massivholz
  • Keine Betten mit Pressholz oder anderen instabilen Materialien
  • Tonnentaschenfedern in den Boxsprings und Matratze

 

Matratze

Vor- und Nachteile:

 

Vorteile:

  • sehr guter Schlafkomfort
  • edle und luxuriöse Optik
  • rückenfreundlich
  • durch überdurchschnittliche Höhe besonders angenehmer Ein- und Ausstieg
  • Langlebigkeit des Bettes
  • Höhere Belastbarkeit

Nachteile:

  • Höherer Preis als klassische Latttenrostbetten
  • Eine Menge wichtige Punkte, die beim Kauf zu beachten sind

 

Darüber, was im Allgemeinen beim Kauf eines Boxspringbettes beachtet werden muss, habe ich für Dich eine ausführliche Boxspringbett-Kauf-Checkliste zusammengestellt. Bei Fragen oder Anregungen, sowie eigene Erfahrungsberichte oder Empfehlungen, lass uns gerne ein Kommentar da!

Ansonsten hoffe ich, dass ich Dir mit dem Artikel helfen konnte, damit Du schon bald dein Traumbett im Schlafzimmer betrachten kannst, wenn nicht schaue gerne in unserem Blog vorbei. – Dort findest du viele weitere Info’s rund dem Boxspringbetten!

 

 

Jetzt zum Bettenfinder und dein individuelles Traumbett finden

 

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>