1. Startseite
  2. »
  3. Rund ums Bett
  4. »
  5. Schlafsack
  6. »
  7. Im Schlafsack warm und sicher schlafen

Im Schlafsack warm und sicher schlafen

Eine Person in einem roten Schlafsack sitzend auf einer Bergwiese

Im Schlafsack warm und sicher schlafen

Das Wichtigste in Kürze

Welche Größe sollte ein Schlafsack haben?

Ein Schlafsack sollte groß genug sein, um bequem hineinzupassen aber nicht so groß, dass zu viel ungenutzter Raum entsteht. Die genaue Größe hängt von der Körpergröße und Schlafposition ab. Hier erfährst Du mehr…

Warum sollten Babys in einem Schlafsack schlafen?

Babys sollten anfangs in einem Schlafsack schlafen, damit sie sich nicht freistrampeln und ihnen die Decke nicht über den Kopf rutscht. Letzteres kann im schlimmsten Fall zum plötzlichen Kindstod führen. Mehr dazu erfährst Du hier…

Bis zu welchem Alter sollte ein Baby in einem Schlafsack schlafen?

In der Regel kann man bei einem Alter von zwei Jahren von einem Schlafsack zur Decke übergehen.

Einen Schlafsack gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die meisten Schlafsäcke für das Camping sind aus Kunstfasergemisch hergestellt und unterscheiden sich in der Art der Isolierung. Schlafsäcke gibt es in verschiedenen Größen, Farben und Designs. Sie können auch als Einzel- oder Doppelschlafsack erhältlich sein.

Es gibt verschiedene Arten von Schlafsäcken, die für verschiedene Anforderungen und Umgebungen geeignet sind. Sie sind entweder mit Daunen isoliert oder aus Kunstfaser. Ein Schlafsack für Babys unterscheidet sich in Verwendungszweck und Material von Campingschlafsäcken. Im folgenden Beitrag erfährst Du alles, was Du über Schlafsäcke wissen solltest.

Der richtige Schlafsack zum Camping

Daunenschlafsäcke

Gänsedaunenschlafsäcke sind die perfekte Wahl für alle, die beim Camping Wert auf Komfort und Qualität legen. Daunenschlafsäcke bieten ein hervorragendes Maß an Wärmeisolation und sind daher ideal für kalte Nächte draußen. Wer in den Bergen oder kälteren Breiten unterwegs ist, ist mit einem Daunenschlafsack am besten beraten. Daunenschlafsäcke sind auch sehr langlebig und können viele Jahre lang verwendet werden.

Daunen sind das ideale Material für einen Outdoor Schlafsack, insbesondere für Winterschlafsäcke.

Sie müssen jedoch regelmäßig gereinigt und imprägniert werden, um ihre Leistung zu gewährleisten. Ihr großer Nachteil ist der Platzverbrauch. Wer zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, möchte das Gepäck weitestgehend klein halten. Ein voluminöser Schlafsack mit Daunenfüllung ist da eher hinderlich.

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass Feuchtigkeit und Nässe nicht gut für sie sind. Zudem sind Daunenschlafsäcke in der Pflege deutlich anspruchsvoller. Ein anderer Punkt ist, dass Daunen tierische Produkte sind. Wer hier moralische Vorbehalte hat, kann sich nach einem Schlafsack umsehen, der dem responsible down standard gerecht wird.

Vorteile

hohe Qualität
gute Wärmeisolation
langlebig

Nachteile

hoher Platzverbrauch
nicht sehr nässeverträglich
anspruchsvolle Pflege

Hier findest Du einen Daunenschlafsack, der zu Dir passen könnte:

Kunstfaserschlafsäcke

Gegenüber einem Schlafsack mit Daunenfüllung kann ein Kunstfaserschlafsack damit punkten, dass er kompakt, leicht und einfach zu pflegen ist. Dafür sind sie aber auch für weniger kalte Temperaturen ausgelegt. Mit der richtigen Schlafunterlage oder einem warmen Schlafanzug lässt sich zwar immer noch etwas gegen die Kälte tun, aber bei gleicher Isolationsleistung bleibt ein Daunenschlafsack kompakter.

Wenn Du einen Schlafsack kaufen möchtest, solltest Du genau überlegen, welche Eigenschaften Dir wichtig sind.

Auch preislich sind sie meist deutlich günstiger. Durch die Art der Füllung sind sie außerdem weniger anfällig für Feuchtigkeit. Daunen verklumpen bei Feuchtigkeit und verlieren ihre Isolationsfähigkeit. Ein Schlafsack aus Kunstfaser isoliert auch dann noch, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist.

Diese Modelle eignen sich hervorragend für Trekkingtouren, bei denen Gewicht und Größe eine entscheidende Rolle spielen. Besonders wenn man einen ultraleichten Schlafsack möchte, sollte man Kunstfaser wählen. Die meisten Kunstfaserschlafsäcke bestehen aus Polyester. Dieses Material ist relativ pflegeleicht und kann bei niedrigeren Temperaturen in der Waschmaschine gewaschen werden.

Dieser Kunstfaserschlafsack könnte für Dich geeignet sein:

AngebotBestseller Nr. 1
deuter Orbit +5° Kunstfaserschlafsack
deuter Orbit +5° Kunstfaserschlafsack
Körpergröße: ~185 cm; Der 2-Wege-Reißverschluss mit Auto-Lock, gegen selbstständiges Öffnen, ist koppelbar
110,00 EUR −22% 85,90 EUR Amazon Prime

Vorteile

kompakt
pflegeleicht
günstig

Nachteile

geringere Isolationsleistung
synthetisches Produkt

Die richtige Größe finden

Die Wahl der richtigen Größe für einen Schlafsack ist entscheidend für einen angenehmen Schlaf und eine erfolgreiche Camping- oder Rucksacktour. Es gibt mehrere Faktoren, die bei der Auswahl der richtigen Größe zu berücksichtigen sind.

Zunächst sollte man sich überlegen, für welchen Zweck man den Schlafsack benötigt. Wenn es darum geht, bei kaltem Wetter zu campen, benötigt man einen wärmeren Winterschlafsack mit mehr Füllung, der möglicherweise auch schwerer und größer ist als ein Sommerschlafsack. Bei längeren Rucksacktouren ist es wichtig, einen ultraleichten Schlafsack zu wählen, der genug Wärme bietet und auch in einem Rucksack gut verstaut werden kann.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Körpergröße und -form. Es gibt Schlafsäcke in verschiedenen Längen und Breiten, um verschiedenen Körpertypen gerecht zu werden. Die meisten Schlafsäcke sind in Standardgrößen erhältlich, aber es gibt auch spezielle Modelle für Kinder oder für Personen mit größeren oder kleineren Körpergrößen.

Ein spezieller Outdoor Schlafsack ist meist größer als ein ultraleichter Schlafsack.

Um die richtige Größe zu finden, sollte man die Abmessungen des Schlafsacks sorgfältig prüfen. Die meisten Hersteller geben die maximale Körpergröße an, die für den Schlafsack geeignet ist, sowie die Breite an der Schulter-, Hüft- und Fußzone. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Schlafsack groß genug ist, um bequem darin zu schlafen, aber nicht so groß, dass man im Inneren zu viel Platz hat und dadurch die Wärme entweichen kann.

Hinweis: Viele kaufen sich gerne einen zu großen Schlafsack, um sich diesen beispielsweise mit anderen zu teilen oder ihn länger benutzen zu können. Dies sollte allerdings besonders bei Touren in kalten Gebieten vermieden werden, da ein zu großer Schlafsack keine zuverlässige Isolationsleistung bieten kann.

Es ist auch ratsam, einen Schlafsack vor dem Kaufen anzuprobieren, wenn dies möglich ist. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass er gut passt und bequem ist. Wenn man online kauft, sollte man die Größenangaben genau prüfen und möglicherweise die Rückgabebedingungen des Händlers überprüfen, falls der Schlafsack nicht passt.

Insgesamt ist die Wahl der richtigen Größe für einen Schlafsack entscheidend für einen angenehmen Schlaf während des Campings oder Rucksacktouren. Es ist wichtig, die Bedürfnisse des Nutzers sowie die Körpergröße und -form zu berücksichtigen, um den bestmöglichen Schlafsack zu finden.

Welcher Schlafsack für Babys?

Während der ersten Lebensmonate ist es empfehlenswert, Babys in einem Schlafsack schlafen zu lassen. Der Grund dafür ist, dass die Kleinen sich im Schlaf viel bewegen. Liegen sie unter einer Decke, kann dies dazu führen, dass das Kind sich freistrampelt und auskühlt. Im schlimmsten Fall kann es dazu kommen, dass es dem Baby die Decke über den Kopf rutscht, was zum plötzlichen Kindstod mangels Luft führen kann. Ein Schlafsack ist also die sicherere Wahl.

Ein Babyschlafsack kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, je nach Hersteller und Modell. Die meisten Schlafsäcke für Babys sind jedoch aus Baumwolle oder Kunstfasern wie Polyester gefertigt. Die Innenseite eines Schlafsacks für Babys sollte weich und flauschig sein, damit er möglichst bequem ist. Für zusätzliche Wärme gibt es sie auch mit einem Innenfutter aus Fell.

Die Außenseite des Schlafsacks kann aus einem wasserabweisenden Material gefertigt sein, um das Baby vor Nässe und Kälte zu schützen. Einige Modelle haben auch Reißverschlüsse an der Seite, um das An- und Ausziehen zu erleichtern. Babyschlafsäcke sind in verschiedenen Größen erhältlich, um sicherzustellen, dass sie dem Wachstum des Kindes entsprechen. Die Größe des Schlafsacks sollte so gewählt werden, dass das Baby die Arme frei bewegen kann, aber nicht herausrutschen kann.

Für die wärmeren Sommermonate empfiehlt sich ein leichter Schlafsack aus Baumwolle. Baumwolle ist ein leichtes und atmungsaktives Material, sodass es nicht zu Überhitzungen kommen kann. Außerdem ist sie weich und auch für empfindliche Haut von Neugeborenen geeignet. Wichtig ist es in jedem Fall die Temperatur im Auge zu behalten. Nicht jede Sommernacht ist warm und abhängig von der Lage des Wohnorts kann es für einen leichten Sommerschlafsack zu kühl sein.

Möglicherweise ist dieser Babyschlafsack der richtige für Dich und Dein Baby:

Wie pflege ich meinen Schlafsack?

Gerade bei einem Daunenschlafsack gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn man seine Lebensdauer möglichst lange halten möchte. Zunächst ist es wichtig, dass der Schlafsack regelmäßig gelüftet wird. Nach jedem Trip sollt man ihn aufhängen, damit er auslüften kann. Das ist wichtig, weil er durch nächtliches Schwitzen anfangen kann zu riechen.

Wird der Schlafsack einmal feucht, sollte er lange und gründlich trocknen. Grundsätzlich ist es möglich, ihn in der Maschine zu waschen. Dies sollte bei maximal 30 Grad und mit einem speziellen Daunenwaschmittel geschehen. Wichtig ist hier, den Schlafsack vor der Wäsche gründlich auf Schäden zu überprüfen, damit kein Wasser in die Daunenkammern eindringt. Kleinere Verunreinigungen lassen sich einfach mit lauwarmem Seifenwasser von Hand entfernen.

Ein Schlafsack mit Daunenfüllung kann auch im Trockner getrocknet werden. Je schonender man dabei vorgeht, desto bessser. Der Schlafsack sollte lieber länger und bei einer niedrigeren Temperatur im Trockner sein.

Tipp: Ein Geheimtipp ist es, eine handvoll Tennisbälle mit in den Trockner zu geben. Auf diese Weise werden die Daunen aufgeschlagen und es ist viel Luft zwischen ihnen – ideal für eine gute Isolation. Denn nicht der Schlafsack wärmt, sondern die Luft zwischen den Stoffschichten, die durch die eigene Körperwärme warm wird und dann am Entweichen gehindert wird.

Wie schon mehrfach erwähnt, ist ein Schlafsack aus synthetischem Material oder Baumwolle deutlich weniger anspruchsvoll in der Pflege. Auch diese Modelle sollten regelmäßig ausgelüftet werden. Die meisten dieser Schlafsäcke lassen sich auch recht einfach reinigen. Einfach den Schlafsack in die Maschine geben, Schonwaschgang einstellen und fertig.

Mit dem richtigen Schlafsack stets gut gewappnet

Wie Du sehen konntest gibt es verschiedene Arten von Schlafsäcken für das Camping, die entweder aus synthetischen Materialien oder Daunenisolierung hergestellt sind. Bei der Auswahl eines Schlafsacks ist es wichtig, Faktoren wie den Verwendungszweck, die Temperaturbewertung, Größe und Material zu berücksichtigen.

Daunenschlafsäcke bieten eine hervorragende Wärmeisolierung und Qualität, erfordern jedoch mehr Pflege und sind weniger feuchtigkeitsbeständig. Synthetische Schlafsäcke sind leicht, kompakt und einfacher zu pflegen, bieten jedoch möglicherweise nicht das gleiche Maß an Isolierung.

Bei der Auswahl eines Schlafsacks für Babys ist es wichtig, Sicherheit und Materialweichheit zu berücksichtigen. Eine ordnungsgemäße Pflege, einschließlich regelmäßigem Lüften und Waschen mit speziellen Reinigungsmitteln, kann dazu beitragen, die Lebensdauer eines Schlafsacks zu verlängern.

FAQ zum Schlafsack

Ist ein Daunenschlafsack besser als einer aus Polyester?

Ein Daunenschlafsack ist einem Schlafsack aus Polyester in fast allen Punkten überlegen. Nur Nässe verträgt er nicht so gut.

Was ist der Vorteil von einem Polyesterschlafsack?

Ein Schlafsack aus Polyester trocknet schneller und ist leichter zu reinigen. Er ist auch leichter und kompakter, was aber zu Lasten der Isolation geht.

Was bedeutet der TOG-Wert bei einem Schlafsack?

Der TOG-Wert gibt an, für welche Umgebungstemperatur der Schlafsack geeignet ist.

Quellen